"Zerlegen kann man Alles",

- doch es ist "die Vereinigung,

  die die Völker verbindet". -

 (A.v.E)

(C) Grubi. -
(C) Grubi. -

(C)beim Interpreten. -

Adamon von Eden on Wattpad:

https://www.wattpad.com/user/AdamonVonEden

"Interpretationsbeginn Eigenschöpfung":

 

Aus: http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=11051&threadid=968

 


Ebenso klarlegen möchte Ich an dieser Stelle, - das, - von mir immer wieder aufgezeigte,
"Ende der Weltwirklichkeit", - und, - wie Ich meine, - auch Ihrer Macht",
- im Aspekt der "Eigeninterpretation" bzw. "Neuschöpfung". -

- Was insofern von Bedeutung ist, als wir einer sog. "gebildeten Epoche eines gebildeten Kontinentes"
entstammen, - dazu gehört auch, "die Welt vglw. modern erleben zu lernen", - was auch sicher kein
Nachteil ist, - jedoch "einen Abstand schafft, - einen Abstand zwischen dem "modernen Gebildeten"
und "dem spirituell begreifenden Ahnen"...

- Wenn wir wirklich begreifen wollen,"was Selbstschöpfung von Anfang an gewesen ist",
- müssen wir zumindest bereit sein, uns diesen Abstand zu vergegenwärtigen, - zumal jedwede
magische Praxis, jedwedes Gebet, wie auch jedwedes Kunstwerk welches Wesens auch vor Uns
immer nur geschaffen wurde, - jenen zu überwinden ...

- Nur so kann uns klar werden, - "was für uns beginnt, wenn wir persönliches Erleben in eigenen Worten wiedergeben", - wenn wir "von der Interpretation / der Deutung der Weltwirklichkeit einmal absehen",
- und beginnen "unsere Eigene zu entwerfen"...

 

 

"Das Zimmer der Realität":

 

Aus: http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=11051&threadid=1862

 


Das Erfahren dieser Wirklichkeit "ist auf unendlichen Schwingungsebenen möglich". -

Innerhalb jeder Schwingungsebene "sind andere Erfahrungen erlebbar". -

Was wir - im Umgangston - "Realität" nennen, - ist "unser Erleben einer Gruppe von Schwingungsebenen",

- die eigentliche "REALITÄT" dagegen ist "DIE SUMME ALLER SCHWINGUNGSEBENEN UND DER INNERHALB IHRER
MÖGLICHEN ERFAHRUNGEN". -

Auf unterschiedlichen Schwingungsebenen macht man verschiedene Erfahrungen mit unterschiedlichen Wesen. -

- Moduliere Deinen Zugang zu Deiner Schwingungsebene, - und Du modulierst die Wahl Deiner Erfahrungen ...

 

 



Du modulierst, - "INDEM DU DEINE BEWUSSTE ABSICHT NEU DEFINIERST". -

Dazu muss "DEINE NEUE DEFINITION DEINE BISHERIGE UMSCHLIESSEN",
- darf nicht im Widerstreit mit Ihr liegen ...

Die Erfahrung zeigt:

DIE SUCHE NACH DIESER GRENZUMSCHLIESSENDEN DEFINITION IST IN DER REGEL
DIE EINZIGE HÜRDE DES SUCHENDEN GEISTES NACH DEN GRENZEN SEINER WIRKLICHKEIT. -

Es gibt sehr kluge Geister, die sie niemals überwinden, - und somit "das Zimmer Ihrer Realität" niemals verlassen ...

- Sie erfahren niemals, was alles möglich, weil wirklich ist. -


- Was Du nicht tust, geschieht nicht . -

 

 


Damit man mich da richtig versteht, - "ES SEI JEDEM UNBENOMMEN, DAS ZIMMER SEINER
WIRKLICHKEITSERKLÄRUNG N I C H T ZU VERLASSEN" ...

Doch spätestens WENN DIE SUMME DER DERMASSEN AGIERENDEN ZU DER ILLUSION ZUFLUCHT NIMMT,

- SIE "ERHALTE DIE PRIMÄRE REALITÄT"...

- muss es legitim sein, sie daran zu erinnern, dass das ein Bisserl hochgegriffen ist . -

- "SIE ERHALTEN GEMEINSAM EIN KONSTRUKT, AN DESSEN BEGRENZUNGEN SIE LANGSAM VERRÜCKT WERDEN",

- DIESES KONSTRUKT IST "REAL", - DOCH "REAL ALLEIN DURCH IHR BEHARREN",

- "REAL NICHT AUS SICH SELBST HERAUS", - denn "WENN MAN DAS BEHARREN ABÄNDERT,

- ERHÄLT MAN EIN VÖLLIG ANDERES KONSTRUKT" . -

- beobachtet Adamon. -

 

 

"Die Übereinstimmung":

 

Aus: http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=11051&threadid=1977

 

"Übereinstimmung" ist die Grundlage jedweder Gesellschaftsstruktur,
und jedwede Gesellschaftstruktur fusst auf einer solchen. -

Und auch die Art und Weise, wie man Uns allen gelernt hat, "Realität zu definieren",
- ist in erster Linie eine Frage der Übereinstimmung. -

Warum sind sich so viele Menschen dessen so einig ?
- Sind sie nicht, - sie "erhalten nur alle denselben Focus" =
"dieselbe Story präsentiert, - damit sie sich auf diese einigen können,
- und nicht auf die Idee kommen, "die Verantwortung über Ihren Geist zu übernehmen". -

Dazu von: http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=11051&threadid=589


Wir alle kennen die "Basisgeschichte" = "die Erklärung unserer Wirklichkeit, auf die man sich unter dem Begriff
"Realität" geeinigt hat". -
Diese "Einigung" geschah nicht zufällig, und ist auch nicht das Werk einer grossangelegten Manipuation,
- derartiges vollzog sich erst viel später...

Die "Basisebene", unsere "Primärrealität" wurde deshalb so zentriert von Bedeutung,
weil sich "die meisten Individuen innerhalb Ihrer zu treffen vermögen". -
Dazu muss sie eine Voraussetzung erfüllen, - sie "darf nicht zu spezifiziert sein",
- sonst finden sich die Individuen innerhalb Ihrer nicht wieder...

Das bedeutet auch: "Innerhalb der Primärrealität wird kein Schöpfunganspruch erhoben",
- und das ist der Grund, "warum sich innerhalb Ihrer so viele Menschen so vieles gefallen lassen"...

Solange wir nicht annehmen, dass "kein Schöpfunganspruch zu erheben sei", - ist auch alles in Ordnung,
glauben wir das aber, - aufgrund des fehlenden äusseren Anspruches, - "verlieren wir das Bewusstsein
über die Möglichkeiten unseres Bewusstseins", - wir werden zu "Weltsklaven". -

. -

Jetzt muss es innerhalb des Raumes, in welchem wir uns alle wiederfinden, natürlich die "Möglichkeit der Versklavung"
geben, - immerhin überwinden wir sie ja durch derartige Focussierung, - aber natürlich ist sie nicht "Masstab unserer
Möglichkeiten" ...

"DAS BISHER WAHRZUNEHMENDE = DAS BISHER GESCHAFFENE", - und als solches dürfen wir es auch nicht aus
den Augen verlieren, - wir erkennen daran, "wo wir ansetzen müssen", - "EBEN AN DEN GRENZEN DIESER WELT
ERKENNEN WIR, WO ES SIE ZU WEITEN GILT". -

Wichtig ist, dass wir uns vergegenwärtigen, dass nicht "wir unseren Geist an diese Welt anzupassen haben",
- sondern "dass diese Welt das Ergebnis der bisherigen Geister ist", - und es Kraft unseres Geistes unsere Möglichkeit
sein kann, - diese Welt mittels desselben zu erweitern. -

. -

Wir haben also:

"Die Welt", - als "Ausgangszustand" - sie "ist, wie sie ist", - und je früher wir sie als das betrachten
und nicht als etwas, das uns entsprechen müsste (!!!), - desto eher begreifen wir auch Ihren Stellenwert,

- und:

"Unsere Schöpfungsmöglichkeit" = unsere "intuitive Improvisation", - die natürlich nicht auf die Welt begrenzt ist,
- sonst könnten wir uns ja nichts anderes vorstellen ...

Bei der alltäglichen Vergegenwärtigung dieser "POSITION DES SCHÖPFENDEN GEISTES INNERHALB
DER WELTWIRKLICHKEIT", - beginnt "DIE WIRKLICHE WAHRNEHMUNG DES INDIVIDUUMS". -



. - JETZT MUSS MAN WISSEN, "DASS NICHT ALLE MENSCHEN INNERHALB DER WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG
ZU´R WELT KOMMEN" . -
AUCH GIBT ES NICHT WENIGE, IN DEREN DASEIN DIESE ÜBEREINSTIMMUNG AUF GEWISSEN GEBIETEN
EINE TRAGENDE ROLLE SPIELTE, UND AUF ANDEREN GAR KEINE . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT, - "VERBINDET DIE ANGEWOHNHEIT, SICH NICHT AUF DIESE ÜBEREINSTIMMUNGEN
  REDUZIEREN ZU KÖNNEN"; - ES IST FÜR SIE "NORMAL, JENSEITS BEKANNTER ÜBEREIN-
STIMMUNGEN AUSDRUCK ZU SUCHEN, UND JENEN AUCH IN DIE WELT ZU TRAGEN" . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT, - BEZAHLEN EINEN PREIS DAFÜR, - DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG"
IN FRAGE ZU STELLEN, UND DAS HEISST: "IHR WACHSTUM ZU ERMÖGLICHEN" . -

. - WÜRDE DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG OHNE SIE NICHT MEHR WACHSEN ?

- DAS KÖNNTE SIE KAUM - DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG IST DER WELT JENSEITS DER ÜBEREINSTIMMUNG
"ENT-WACHSEN" . -
- ES GIBT FÜR DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG KEIN WACHSTUM OHNE "DIE WELT JENSEITS DER
ÜBEREINSTIMMUNGEN" . -

. - UND DAS BEDEUTET: "ES GIBT OHNE SIE "KEINE ZUKUNFT FÜR SIE" . -


. - WILL DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG FOLGLICH "ZUKUNFT ERLEBEN",
SO TUT SIE GUT DARAN, SICH ZU VERGEGENWÄRTIGEN, - "WO JENE IHRER HARRT",

. - SIE HARRT "IN ALL JENEN, DIE "JENSEITS DES BEKANNTEN VERKÖRPERUNG SUCHEN UND DIESE
IN DIE WELT TRAGEN !" . -


- erinnert Adamon. -